Sie sind hier: Startseite » IV. Quartal 2014

Der Nordpark wurde wieder größer!

Am 1. Oktober 2014 sind im Nordpark zwei wichtige Vorhaben beendet worden. Zum Ersten: Der Weg zur Nordparkschule von der Hohepfortestraße aus ist neu hergerichtet worden. Nun können die Schulkinder von der Straßenbahn kommend trockenen Fußes zur Schule gehen und zum Zweiten: Der Nordpark ist wieder etwas größer geworden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde im nordöstlichen Teil des Parks ein großes Stück eingezäunt und dem VEB Grünflächen-Nord  übergeben. Dieses Stück diente den Mitarbeitern als Lagerplatz und eine Baracke war Geräteschuppen und  Frühstücksraum.

(Foto H.Mittank, 1.10.2014)

                                          

Am 5. April 2013 eröffnete das Familienhaus nach Aufstockung und Sanierung des ehemaligen Hortgebäudes ihr Domizil im nördlichen Teil des Areals und zäunte es ein. Das übrige Gelände blieb einige Jahre ungenutzt, die dort stehenden Baracken wurden abgerissen. Jetzt gestaltete ein Gartenbetrieb das Gelände neu. Grassamen wurde eingebracht und im November sollen mehrere Bäume gepflanzt werden. Der Nordpark hat sich zur Freude der Bürger von Alte Neustadt wieder vergrößert!

 

                      3. Oktober

       Tag der Deutschen Einheit

Es sind 25 Jahre her, als viele Einwohner aus unserem Stadtteil Alte Neustadt sich zu Fuß oder mit der Straßenbahn in die Stadtmitte begaben, um an den Montagsgebeten und den daran anschließenden Demonstrationen im Zentrum der Stadt teilzunehmen. Diese friedliche Revolution mündete am 3. Oktober 1990 in die Vereinigung beider deutscher Staaten. Seitdem wird der "Tag der Deutschen Einheit" in ganz Deutschland als Feiertag begangen.          

          

                     (Foto Helmut Mittank, 3. Oktober 2014)

Auch am heutigen "Tag der Einheit" traf man viele Alte Neustädter gemeinsam mit tausenden Magdeburgern und ihren Gästen beim Feiern rund um den "Goldenen Reiter". Im Alten Rathaus nutzten tausende Bürger die Möglichkeit, die Arbeit der städtischen Behörden anzuschauen. Auch der Landtag Sachsen-Anhalt öffnete die Türen. Am 4.10. war auf dem Alten Markt Deutsch-Holländischer Stoffmarkt und am 5.10. ein Kinder-und Baby-Flohmarkt.

 

            Kunst im Hafen

          Olo Bianca

Vom 4. Oktober bis 2. November ankert die Kunst im Wissenschaftshafen, im Speicher B in der Otto-Hahn-Straße. Der Verein Kulturanker e.V. hat die Hallen des Speichers für sein Kunstprojekt auserkoren.

 

 

 

 

 

     

 

 

 

 

 

               Fotos: Einblicke in das Kunstgeschehen, H-Mittank 4.10.2014

 

Würfel türmen sich zu einer Bühne empor, überall stehen Sessel, Sofas und Tische, Holzfiguren und   Kunstgegenstände. Graffitiwände und Wandmalereien sind zu sehen und noch so vieles mehr. Die Akteure laden ein: "Tretet ein in eine Kathedrale der Kunst, hier werdet ihr durch zwei riesige Traumräume in die Welt der Performance, der Musik, der Literatur, des Theaters und der Lichtkunst entführt". Tolle Wochen im Wissenschaftshafen!

        Neueröffnung        

(Foto: H.Mittank, 9.1014)

Anfang Oktober öffnete am Wittenberger Platz

"the 6'teesw"

unter folgender Firmenphilosophie: "Der Name the 6'tees stellt sich aus dem Anfangsbuchstaben der Vornamen unserer Kinder Tim, Tom, Theo, Till, Theresa und Toni zusammen. Wir haben unsere American Paninis nach den Kindern benannt und weitesgehend versucht, die Zutaten zu verwenden, die die Kinder gern essen. Die Qualität und Frische der Produkte liegt uns sehr am Herzen".

Inhaber: Juliane & Marco Hermann

 

Informationen!

Der Universitätssportclub Otto-von-Guericke wurde 60 Jahre. Ende Oktober 1954 ist die Hochschulsportgemeinschaft "Motor"gegründet worden. Ihr erster Vorsitzender war Karl-Heinz Steinbrecher. Aus "Motor" wurde  der USC (Universitätssportclub Magdeburg e.V.), der in diesen Oktobertagen das 60. Jubiläum begeht. Der USC hat in diesen 60 Jahren Tausende Studenten begleitet und er kann auf viele sportliche Erfolge in zahlreichen Sportarten zurückblicken. Prominenteste Sportlerin ist Andrea Eskau, die mehrfache Paralympic-Siegerin. Die 43 -jährige Diplompsychologin, 1998 bei einem Fahrradunfall querschnittsgelähmt, hat bisher 5 mal Gold gewonnen. Der USC hat zur Zeit 2400 Mitglieder. Ein Festakt zum 60. findet am 17.10.14 im Herrenkrughotel statt.

Next Generation in der Rogätzer Straße berichtet, dass ab Anfang Oktober ein neues Kreativ- und Bastelangebot vorhanden ist. Das neue Angebot wird vom Verein für "Traditionelle chinesische Kultur Magdeburg e.V." realisiert, u.a. Origami oder Kalligraphie. Weitere Angebote sind Sprachkurse Chinesisch und Medidationskurse.

Von der Otto-von-Guericke-Universität. Zum Wintersemester 2014 haben sich 3400 neue Studenten in 80 Studiengängen eingeschrieben. Damit studieren fast 14 000 Studenten an der Magdeburger Universität. Besonders gefragt waren in diesem Jahr Studienprogramme in Wirtschaftswissenschaft, Bachelorstudiengang Medizin sowie Studienfächer Medienbildung und Humanmedizin. 

Sarajevo-Ufer im Wissenschaftshafen.  Am 18.10.14 wird im Rahmen des städtepartnerschaftlichen Jugend-und Kulturaustausches (Magdeburg/Sarajevo) ein Klaviertrio des Konservatoriums Magdeburg erstmalig mit einem Konzert in der Musikschule in Sarajevo auftreten. Die Partnerschaft Magdeburg/Sarajevo besteht seit 1977.

 

Magdeburger Marathon

Am 19. Oktober 2014 fand die 11. Auflage des Magdeburger Marathons statt. Mit 6063 Startern gab es einen neuen Teilnahmerekord. Bei herrlichen Sonnenwetter zogen die Läufer an der südlichen Grenze unseres Stadtteils vorbei - von der Herrenkrugstraße kommend über die Jerusalembrücke, Askanischer Platz und Walther-Rathenau-Straße in die Stadt. 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger bei den Männern wurde Jens Santruschek aus Bretten (2:44.o5 Stunden) und bei den Frauen Silke Zimmermann aus Burg (3:11.20 Stunden).

60 Jahre

WBG Stadtfeld

Die Wohnungsbaugenossenschaft "Stadtfeld eG" feierte am 18. Oktober am Petriförder das 60. Jahr ihres Bestehens. 1954 gründeten sich die AWG "7. Oktober", "Deutsche Reichsbahn", "Transport " und "Volksstimme", die sich dann später zur AWG "Deutsche Reichsbahn/7.Oktober" vereinten. Nach der Wende wurde daraus die "WBG Stadtfeld eG", kurz genannt die "Stadtfelder", gegründet. Ihren Sitz hat die Genossenschaft in der Peter-Paul-Straße 32

(Foto H. Mittank, 2010)

Die Genossenschaft hat im Stadtteil, vor allem in der Hohepfortestraße, Ernst-Lehmann-Straße und Peter-Paul-Straße viele Wohnungen im Besitz. Die Wohnblocks wurden in den letzten Jahren komplex saniert.

Neueröffnung

Am Wittenberger Platz (Ernst-Lehmann-Straße 13) hat wieder ein Autohandel sein Domizil gefunden. Ab 1.November 2014 können dort Fahrzeuge angekauft bzw. gekauft werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KFZ-Handel seit 15 Jahren       Inhaber "Dani & Tino"               Viel Erfolg!

 

Neueröffnung

Am 13. Oktober eröffnete in der Ottenbergstraße 3:

   

Haarschnitte aller Art  -  Haarverlängerungen  - Partystyling - Make-up  -  und vieles mehr! Eine Bereicherung des Angebotes in unserem Stadtteil Alte Neustadt!

 

50 Jahre "Baracke"

Aus dem einstigen FDJ-Studentenclub, welcher der älteste in Magdeburg ist, ist nach der Wende am 1. April 1991 eine GmbH geworden. Alt ist die Baracke geworden, aber immer noch attraktiv. Einst war sie Baracke für die Bauarbeiter zum Aufbau der Gebäude der Hochschule für Maschinenbau, heute immer noch ein Treffpunkt für Studenten und junge Leute Magdeburgs und Umgebung. In den 5 Jahrzehnten haben Tausende Studierende in der Baracke Entspannung und Erholung gefunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen

Für das Gelände zwischen der Sandtorstraße - Wittenberger Platz - Hafeneingang ist von der Stadt ein Bebauungsplan bestätigt worden. Dort sollen in erster Linie Projekte für die Forschung und die Wissenschaft entstehen. Das Gelände ist rund 25 000 Quadratmeter groß.

Der Verein Kulturanker beendete am 2. November das Kulturfestival im Wissenschaftshafen. In der Otto-Hahn-Straße 1 (Speicher 2) fanden in den letzten Wochen zahlreiche Veranstaltungen statt. Es war ein voller Erfolg, so die Organisatoren.

Im Familienhaus Hohepfortestraße 14 findet am 11.11.2014 die Karnevalssession statt und am 27.11.14 singt im Saal zur Weihnachtszeit der Chor "Vokalensemble InTakt e.V".  Der 3. Magdeburger Christkindl-Markt im Nordpark findet vom 28.11. -30.11.2014 statt 

Neueröffnung. In der Stendaler Straße eröffnete am 4.11.2014 ein Kiosk seine Pforten. Brötchen, Bratwurst, Bockwurst, Buletten und vilerlei Getränke sind dort zu haben. Die freundliche Verkäuferin wartet auf Kunden!  

 

              

 

 

25 Jahre Mauerfall   

Die Magdeburger Bürger gedachten am 9. November 2014 den historischen Mauerfall vor 25 Jahren. Mit einem Sternmarsch ging es von drei geschichtsträchtigen Orten zum Dom zur Hauptveranstaltung des Tages. Zwei der Marschsäulen gingen durch unseren Stadtteil. Rund 200 Bürger versammelten sich am Gebäude der ehemaligen Kreisdienststelle des MfS (jetzt zum Arbeitsamt gehörend) an der Walther-Rathenau-Straße. Die Gedenkstätte am Moritzplatz war der zweite Treffpunkt. Dieser Teil des Sternmarschs, beginnend am Nicolaiplatz, führte durch die Lüneburger Straße. Die dritte Säule ging von der ehemaligen SED-Bezirksleitung in der Gerhart-Hauptmann-Straße zum Dom.

                                         

Der Martinsumzug                              

Am 12. November war es wieder soweit. Die Kindereinrichtungen des Stadtteils (Moldenstraße, Pappelallee, Am Nordpark, Peter-Paul-Straße und Universität) organisierten den diesjährigen Martinsumzug. Voran der Heilige Martin auf dem Pferd und die Musikkapelle bewegte sich der Zug fröhlicher Kinder mit Ihren Eltern, Großeltern und Gästen durch die Schifferstraße, Peter-Paul-Straße, Hohepfortestraße und Agnetenstraße zurück zum Ausgangspunkt in der Moldenstraße.

 

 

                                                                                                                                                          

Fotos H.Mittank, November 2013

 

Von der MWG, Letzlinger Straße

Am 12. November 2014 gründete die MWG-Wohnungsgenossenschaft als erste Genossenschaft im Land Sachsen -Anhalt eine Stiftung für "Kleine Dinge des Lebens". Der Stiftungsbetrag beträgt 150000 Euro, in den nächsten drei Jahren soll er auf eine Million Euro ansteigen, Ziel ist drei Millionen. Projekte sind u.a. Jugendhilfe, Altenhilfe, Kunst, Sport, Kultur, Volks- und Berufsbildung sowie Förderung des bürgerschaftlichen Engagement zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke.

Neues vom Nordpark

Am 14. November 2014 sind von Mitarbeitern einer Baumschule auf dem erweiterten Gelände des Nordparks (nordöstlicher Teil, neben dem Familienhaus) im Rahmen der Aktion "Mein Baum für Magdeburg" 7 Bäume gepflanzt worden. Das neu erschlossene Gelände hat damit seinen Abschluss gefunden.

Sparkasse Agnetenstraße

             

Unser Stadtteil ist "ärmer" geworden. Am 17. November 2014 gingen in der Filiale der Stadtsparkasse in der Agnetenstraße die Lichter aus. Trotz Unterschriftensammlungen, Bürgerversammlungen und Protesten blieb die Stadtsparkasse auf der Schließung bestehen. Seit mehr als 100 Jahren hatte die Alte Neustadt eine Filiale, nun müssen die Kunden bis zur Sparkasse am Nicolaiplatz pendeln. Betroffen sind vor allem die älteren Bürger unseres Stadtteils, die nicht so richtig mit den modernen Bankgebaren zurecht kommen.

3.Christkindl-Markt

 

 

 

 

 

Vom 28. bis zum 30. November fand im Familienhaus der 3. Magdeburger Christkindl-Markt statt. Gegenüber den Vorangegangenen war eine deutliche Qualitätsverbesserung spürbar. Er wurde sehr gut besucht. Vom Volksstimme-Tester "Bester Weihnachtsmarkt" erhielt der Alte Neustädter Markt 58 Punkte zugesprochen. 

Vorfreude auf Weihnachten

Das Jahr 2014 geht seinem Ende entgegen. Hell erleuchtet sind in unserem Stadtteil die Schaufenster und viele, viele Fenster der Wohnungen - mit den verschiedensten Schwibbögen, mit Lichterketten, Sternen, Sternschnuppen, Engel und bunten Kugeln. Die Kinder erwarten schon sehnsuchtsvoll den lieben Weihnachtsmann.

              

Am Universitätsplatz und auf dem Gelände der Universität stehen zwei wunderschön gestaltete und hell strahlende Weihnachtsbäume. Drinnen in der Altstadt hat der große Weihnachtsmarkt geöffnet. Am Heiligabend eilen die letzten Magdeburger in die Geschäfte, um noch Geschenke für ihre Lieben einzukaufen. Allerdings fehlt in diesem Jahr der Schnee, der sonst alles in ein weißes Land verwandelte.

    

                    

Nur noch wenige Tage  sind es bis Silvester und dann geht es hinüber in das Jahr 2015, wo ich mich wieder mit der Seite "I.Quartal 2015" melden werde. Ihr Helmut Mittank

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 
www.gratis-besucherzaehler.de/